Anfang desmedien_scout_logo_1 Schuljahres startete die Medienscout Ausbildung der Landesanstalt für Medien im Rheinisch Bergischen Kreis. Aus acht Schulen des Kreises trafen sich jeweils 4 Schülerinnen und Schüler und 2 Lehrerinnen oder Lehrer in der Aula der Martin Luther King Schule in Rösrath. Dort wurden sie in freundlicher Atmosphäre unter professioneller Anleitung in die Arbeit der Medienscouts eingeführt. Das Projekt gibt NRW weit bereits seid einigen jahren.

An den ersten beiden Workshoptagen ging es nach einer kurzen Einführung um das Thema „Sicherheit im Internet“, um die Fragen was besondere Gefahren im Internet sind und wie man sich durch überlegtes Handeln und sichere Passwörter schützen kann.
Und es ging um ein Kerngeschäft der Medienscouts: Wie führe ich ein gutes Beratungsgespräch. Sie lernen dabei andere Schülerinnen und Schüler zu beraten, die durch die Nutzung digitaler Medien in Schwierigkeiten geraten sind, Mobbingopfer werden oder Suchterscheinigungen zeigen.
Aber Medienscouts geben ihr Wissen auch weiter: Sie sollen Informationsangebote für Mitschülerinnen und Mitschüler (oder Eltern und Lehrer) entwickeln und durchführen. Sie führen beispielsweise Projekttage durch, halten Unterrichtsstunden oder gestalten Elternabende zu Themen wie „Facebook“, „Cyber-Mobbing“, „Handy-Nutzung“ oder „Computerspiele“.
Weil diese Aufgaben weit über das technische Verständnis und reines Anwenderwissen hinausgehen, beinhaltet die Medienscouts-Ausbildung auch Elemente des „Sozialen Lernens“, ein Kommunikationstraining und Übungen zur Entwicklung von Beratungskompetenz. Unsere Scouts sind alle aus dem 8 Jahrgang und heißen Kilian, Henri Fabienne, Vivienne und Lore, als Ansprechpartner stehen Stefan Rosenthal und Christoph Konkulewski zur Verfügung.

Im Schuljahr haben die Scouts mehrere Workshops mit den Klassen 5 – 7 durchgeführt und einen Elternabend gestaltet.

 

Medienscouts-Logo2

Die Medienscozs und Bertaungslehrer der IGP

2015_medienscouts