Am 2.2.2017 fand wieder der Friedenstag an der IGP statt. An diesem Tag beschäftigte sich die ganze Schule mit einem Thema, diesmal: „Augen auf – Gefahren für ein friedliches Zusammenleben“.

Der Friedenstag begann um 8.00 Uhr mit einer Einführung in das Thema durch Lehrerinnen und Lehrer der IGP. Um 9.00 Uhr wurden die vielen auswärtigen Gäste im Forum unserer Schule begrüßt. Diesmal konnten wir aus der Politik Herrn Vogel (FDP) und Frau Höger (Die Linke) begrüßen. Ebenso wurden Workshops von Terre des homes, Mädchen-Lobby, dem Kinderschutzbund, der Polizei, dem Jobcenter Bergisch Gladbach, der Wohnungshilfe Rhein-Berg, Schule der Vielfalt, von amnesty international, dem NS-Dokumentationszentrum Köln, dem Volksbund Kriegsgräberfürsorge, der Flüchtlingseinrichtung neben der Schule und vielen mehr angeboten. Die Workshops begannen um 9.15 Uhr. In den Klassen 5-7 führten die Klassenlehrer durch die Workshops, Jahrgang 8 ging nach Bensberg ins Kino (Film: Alemanya – Willkommen in Deutschland). Im Jahrgang 9/10 gab es 17 klassenübergreifende Workshops, in der Oberstufe 15 Workshops.

Gegen 11.20 Uhr endeten die Projekte. Im Anschluss an eine Mittagspause begann um 12.00 Uhr eine Abschlussaktion. Alle Klassen bzw. Workshops beschrifteten eine kleine Leinwand mit Impressionen, Eindrücken ihrer Workshops. Diese „Friedenstafeln“ wurden ins Forum der Schule getragen, dort gemeinsam präsentiert, um anschließend im Eingangsbereich der Schule aufgehängt zu werden. Gegen 13.00 Uhr endete der Friedenstag. In den Fotos findet man einige Impressionen unseres Friedenstages.