Heute sind wir mit dem NW-WP- Kurs zur Mülldeponie Leppe gefahren

Als erstes haben wir uns eine Müllmauer angesehen – da konnten man erkennen wie der gesammelte Müllberg von innen aussieht. Dann sind wir über einen künstlichen Müllberg gelaufen, um zu merken, wie es sich anfühlt.

Danach sind wir zu der Papiersammelstelle gegangen. Dort war es interessant zu sehen, wie viel Papier an nur einem Tag dort ankommt.

Im Anschluss sind wir zu der Abteilung gegangen, wo der Bioabfall gesammelt wird. Dort hat es sehr unangenehm gerochen. Uns wurde dort erklärt, wie der Bioabfall von Metall befreit wird, wenn er auf ein Band gelegt wird. Darüber befinden sich Magnete, die die Fremdkörper aus Metall anziehen. Der Bioabfall ist danach metallfrei und das gesammelte Metall kann auch entsprechend entsorgt werden.

Am Ende der Besichtigung sind wir die Stufen hoch auf den Müllberg gegangen.

Der ist 355,33 Meter hoch ( habe ich auf meinem Handy gesehen) und komplett mit einer schwarzen Folie wasserdicht abgeschlossen.

Flynn Stötzel 6 B