Jugend debattiert: Alle vier IGP Schülerinnen und Schüler im Finale

Am 11. Februar 2019 fand am Kaiserin Augusta Gymnasium in Köln das Regionalfinale von Jugend debattiert statt. Dabei nahmen acht Gymnasien, zwei Gesamtschulen und eine Realschule aus unserer Region teil. Qualifiziert hatten sich im schulinternen Finale unserer Schule für den Wettbewerb in der Sekundarstufe 1 Ömer Basyigit und Melina Bambay (Jg. 10). Beim Wettbewerb für die Sekundarstufe 2 traten Rasmus Lennerts (Jg. 13) und Felix Naal (Jg. 12) an. Alle vier haben voll überzeugt und erreichten das Finale in der Sek. I bzw. II der jeweils 16 Debattanten.

Themen der Finals:

Sek. I: Soll der öffentliche Busverkehr in unserer [Stadt /Region] zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Elektrobetrieb umgestellt werden?

Sek. II: Sollen Kommunen für Gärten, Grünflächen und Gewerbegebiete eine biodiversitätsfreundliche Gestaltung vorschreiben?

Im Finale der Sek. II schaffte es dann Felix sogar in die nächste Runde, am 03. Mai findet in Oberhausen das NRW-Finale statt. Felix wird dort die IGP und den Bereich Köln/Leverkusen/Bergisches Land vertreten. Die vier Erstplatzierten dort wiederum treten zum NRW Finale am 8. Mai im Landtag in Düsseldorf an.

Zusätzlich zeichneten sich vier Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 11, 12, 13 ( Janina Schmidt, Fabienne Stender, Julia Gerdesmann, Leona Klein) aus, da sie bei den verschiedenen Debatten in der Jury saßen und kompetente Urteile zu den Debatten lieferten. Wir wünschen Felix viel Glück in der nächsten Runde.

Besondere Anerkennung auch für Rasmus, der zum wiederholten (und nun zum letzten) Male die IGP erfolgreich bei Jugend debattiert vertreten hat.