Gemeinsam eine lebenswerte Zukunft gestalten

Auch dieses Jahr gab es an der IGP wieder den traditionsreichen Friedenstag. Jedes Jahr Ende Januar/Anfang Februar beschäftigt sich die ganze Schule mit einem Thema, welches den Frieden in der Welt und den Frieden vor Ort zum Thema hat. Diesmal fand der Friedenstag am 30. Januar statt.

In Zeiten, in der eine 16jährige Schülerin aus Schweden, Greta Thunberg, eine weltweite Bewegung Jugendlicher initiiert, sich selbst um die Zukunft des Planeten zu kümmern, wollten wir an der IGP das Thema aufnehmen. Auf Wunsch der Schülerinnen und Schüler lautete das Motto: “Gemeinsam eine lebenswerte Zukunft gestalten”.

Der Friedenstag begann offiziell um 8.00 Uhr, dabei wurden die auswärtigen Gäste im Forum der Schule begrüßt. Danach wurden den Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 9-13 über dreißig verschiedene Projekte präsentiert. Natürlich wurde auch die Politik in die IGP begrüßt. Wir freuten uns sowohl Herrn Stein als auch Herrn Buchen (Kandidaten für das Bürgermeisteramt im Hebst 2020) als Leiter jeweils eigener Workshops begrüßen zu können. Ebenso freuten wir uns, dass die Vorsitzende der Grünen in NRW, Frau Neubaur, mit der stellvertretenden Vorsitzenden der FDP in NRW, Frau Freimuth, gemeinsam einen Workshop durchführten werden. Dabei übernahmen Ben Keller und Felix Naal als Schüler des Jahrgangs 13 die Moderation der Veranstaltung.

Daneben sollte dieses Jahr besonders das praktische Erfahren von Umwelt und Natur den Schülerinnen und Schülern angeboten werden; viele örtliche Organisationen, als auch städtische Mitarbeiter sind in unsere Schule gekommen. Es gab Workshops im Klärwerk in GL und in Köln, andere nutzten die verschiedenen Fahrradinitiativen in GL; eine Gruppe ging in den Wald, um die unterschiedlichen Interessen von Förstern und Klimaschützern kennenzulernen und zu erörtern. Es gibt daneben auch künstlerische, musikalische und philosophische Workshops. Und es gab zwei Workshops, die von Schülerinnen und Schülern selbst angeboten werden.
Zum Abschluss versammelte sich die ganze Schule zu einer Veranstaltung im Forum. Hier berichteten u.a. Schülerinnen und Schüler von ihren Workshops und weitere Präsentationen aus den künstlerischen Workshops wurden präsentiert. Gegen 13.00 Uhr endete der Friedenstag.